Aktuelles
26.04.2017

Reifenwechsel

Worauf Sie Acht geben müssen

Viele Autobesitzer nehmen den Witterungswechsel zum Anlass auch Ihre Reifen zu wechseln. Doch neben dem Anlass nach Ostern wieder auf Sommerreifen umzusteigen gibt es auch andere Gründe, die für einen Austausch der Bereifung sprechen.

Fehlende Profiltiefe

Neben dem Umstieg von Sommer- auf Winterreifen und umgekehrt ist - vor allem für Vielfahrer - die fehlende Profiltiefe ein Grund, um Pneus auszutauschen. Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Wird diese unterschritten, droht neben einem Bußgeld auch noch ein Punkt. Um bei der Bodenhaftung auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen Fachleute für Sommerreifen mindestens 3 mm, für Winterreifen sogar 4 mm.

Schäden an den Reifen

Ist der Reifen bereits beschädigt - z.B. durch einen überfahrenen Nagel - oder weist er offensichtliche Mängel wie Risse oder Beulen auf, ist es höchste Zeit, um ihn auszutauschen. Ein Reifenplatzer ist da nur noch eine Frage der Zeit. Die Weiternutzung eines solchen Reifens gefährdet Ihre Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer.

Alt gegen Neu

Auch das Alter der Reifen fällt ins Gewicht. Mit der Zeit entweichen die Weichmacher und der Reifen wird spröde. Auch dies kann auf Dauer zu Rissen und folglich dem Aufplatzen des Reifens führen. Nach sechs Jahren empfiehlt sich eine regelmäßige Kontrolle der Reifen, spätestens nach zehn der Austausch. Das Reifenalter erkennen Sie übrigens an der aufgedruckten Department of Transportation (DOT)-Nummer. Die vierstellige Zahl setzt sich zusammen aus der Kalenderwoche (ersten beiden Ziffern) und dem Jahr (letzten beiden Ziffern) und gibt das Herstellungsdatum an. Reifen, die diese Woche hergestellt werden, sind somit mit 1717 gekennzeichnet.

Kanzlei Voigt Praxistipp

Um sicher auf der Straße unterwegs zu sein, sind gute Reifen unerlässlich. Kontrollieren Sie daher in regelmäßigen Abständen den Zustand der Bereifung. So können Sie übermäßig langen Bremswegen und geplatzten Reifen vorbeugen. Sollte es dennoch zum Unfall kommen, empfiehlt sich der Rat eines fachkundigen Juristen.

Suchen
Kategorie
Aktuelles
Tags
Rechts-Tipp
Autor(en)


Anita Heinemann
Rechtsanwältin

Mail: zentrale@kanzlei-voigt.de


Mehr erfahren

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x