Startseite | Mandanteninformation

Mandanteninformation

Rechtliche Angaben

Datenschutzinformationen für Mandanten

Informationen zum Datenschutz über unsere Verarbeitung von Kunden- und Interessentendaten nach Artikel 13, 14 und 21 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Liebe Mandanten,

gemäß den Vorgaben der Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie hiermit über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie Ihre diesbezüglichen datenschutzrechtlichen Rechte. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den angefragten bzw. vereinbarten Leistungen. Um zu gewährleisten, dass Sie in vollem Umfang über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Erfüllung eines Vertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen informiert sind, nehmen Sie bitte nachstehende Information zu Kenntnis.

Wir unterliegen als Rechtsanwaltskanzlei der anwaltlichen Schweigepflicht gemäß § 43 a Abs. 2 BRAO (Bundesrechtsanwaltsordnung), § 2 BROA (Berufsordnung für Rechtsanwälte). Von dieser Verschwiegenheitspflicht umfasst sind sowohl unsere Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, als auch alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

 

Kontaktdaten der Verantwortlichen:
Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Geschäftsführer:
Henning Hamann
Ruhrallee 9
44139 Dortmund
Mail: zentrale@kanzlei-voigt.de
Tel.: +49 (0)231 60008220

Geschäftsführer:
Dr. Uwe P. Schlegel
Ruhrallee 9
44139 Dortmund
Mail: zentrale@kanzlei-voigt.de
Tel.: +49 (0)231 60008220

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
dsgvoschutzteam.com – Lukmann Consulting GmbH
Dipl. Ing. Walter Lukmann
Packerstrasse 183
A-8561 Söding
Mail: service@dsgvoschutzteam.com
Tel.: +43 660 60 888 01

Begriffserklärungen zu Datenkategorien

Beschreibung zur Datenkategorie

Zahlungsdaten Höhe, Datum…
Versicherungsdaten Versicherungsart, Details über die gedeckten Risiken, Versicherungsbeträge, Deckungszeitraum, Fälligkeitsdatum, ausgeführte oder erhaltene Zahlungen und nicht ausgeführte Zahlungen, Stand des Vertrages.
Persönliche Identifikationsdaten Name, Titel, (private und berufliche) Adresse, frühere Adressen, (private, berufliche) Telefonnummer, von der für die Verarbeitung verantwortliche Person zugeteilte Kennnummern.
Persönliche Detailangaben Alter, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand und Nationalität.
Vereinbarungen und Abkommen Details über Geschäftsabkommen oder Geschäftsvereinbarungen, über Vertretungsabkommen oder juristische Vereinbarungen, Details über die Vertreter.
Juristische Daten und Dokumente Schreiben und Schriftsätze der Gegenseite, gerichtliche und außergerichtliche Beschlüsse, Verfügungen, Titel und Urkunden, Gerichts-, Ermittlungs- und Verfahrensakten etc.
Beschwerde, Vorkommnisse oder Unfälle Informationen über einen Unfall, ein Vorkommnis oder eine Beschwerde, an denen die betroffene Person beteiligt ist, Art der Schäden oder Verletzungen, beteiligte Personen, Zeugen.
Finanzidentifikationsdaten Bankidentifikation und Bankkontonummer, Kredit- und Lastschriftkartennummern, Geheimcodes.
Finanzgeschäfte Von der betroffenen Person geschuldete und gezahlte Beträge, eingeräumter Kredit, Bürgschaften, Zahlungsmethoden, Überblick über die Zahlungen, Einlagen und andere Garantien.
Besitztümer Grundstücke, Liegenschaften oder sonstige Besitztümer.
Einkommen und Vermögen Einkommen, Besitztümer, Anlagen, Gesamteinkommen, Erwerbseinkommen, Ersparnisse, Anfangs- und Fälligkeitsdatum von Anlagen, Investmenteinkünfte, Belastungen auf den Vermögenswerten.
Bußgeldangelegenheiten Belange, die im Zusammenhang mit der Verhängung eines Bußgeldes stehen
Versicherungsfälle Schadensereignis das gegebenenfalls die Leistungspflicht eines Versicherers auslöst

 

Allgemeine Angaben zu Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), sofern diese für eine Vertragsbegründung, -durchführung, -erfüllung sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit zur Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen personenbezogene Daten erforderlich sind, ist eine Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO rechtmäßig.

Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe an Dritte, Auswertung für Marketingzwecke oder werbliche Ansprache per E-Mail), ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (siehe auch Punkt 4.b.).

Sofern erforderlich und gesetzlich zulässig, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentlichen Vertragszwecke hinaus zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Darüber hinaus erfolgt eine Verarbeitung ggf. zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten sowie zur Abwehr und Geltendmachung von Rechtsansprüchen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Gegebenenfalls werden wir Sie unter Angabe des berechtigten Interesses gesondert informieren, soweit dies gesetzlich vorgegeben ist.

 

Abwicklung von evtl vorliegenden Ansprüchen
Zweck: Abwicklung von evtl vorliegenden Ansprüchen
Datenkategorien:
  • Juristische Daten und Dokumente
  • Persönliche Detailangaben
  • Persönliche Identifikationsdaten
  • Vereinbarungen und Abkommen
  • Versicherungsdaten
  • Zahlungsdaten
Rechtsgrundlagen:
  • 2. Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
Empfängerkategorien:
  • Behörden
  • Gerichte
  • Interne Abteilung
  • Rechtsanwälte
  • Versicherungen

 

Anwaltliche Vertretung
Zweck: Anwaltliche Vertretung
Datenkategorien:
  • Beschwerde, Vorkommnisse oder Unfälle
  • Finanzidentifikationsdaten
  • Juristische Daten und Dokumente
  • Persönliche Detailangaben
  • Persönliche Identifikationsdaten
  • Vereinbarungen und Abkommen
  • Versicherungsdaten
  • Zahlungsdaten
Rechtsgrundlagen:
  • 2. Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
Empfängerkategorien:
  • Behörden
  • Interne Abteilung
  • Rechtsanwälte
  • Versicherungen

 

Durchsetzung etwaiger (Zahlungs-)Ansprüche gegenüber Mandanten
Zweck: Durchsetzung etwaiger (Zahlungs-)Ansprüche gegenüber Mandanten
Datenkategorien:
  • Finanzidentifikationsdaten
  • Persönliche Detailangaben
  • Persönliche Identifikationsdaten
  • Vereinbarungen und Abkommen
  • Zahlungsdaten
Rechtsgrundlagen:
  • 2. Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
Empfängerkategorien:
  • Interne Abteilung
  • Rechtsanwälte

 

Identifizierung als Mandant
Zweck: Identifizierung als Mandant
Datenkategorien:
  • Persönliche Detailangaben
  • Persönliche Identifikationsdaten
Rechtsgrundlagen:
  • 2. Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
Empfängerkategorien:
  • Interne Abteilung

 

Korrespondenz mit Mandant
Zweck: Korrespondenz mit Mandant
Datenkategorien:
  • Finanzgeschäfte
  • Persönliche Detailangaben
  • Persönliche Identifikationsdaten
  • Vereinbarungen und Abkommen
  • Zahlungsdaten
Rechtsgrundlagen:
  • 2. Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
Empfängerkategorien:
  • Interne Abteilung

 

Rechnungsstellung
Zweck: Rechnungsstellung
Datenkategorien:
  • Finanzgeschäfte
  • Finanzidentifikationsdaten
  • Persönliche Detailangaben
  • Persönliche Identifikationsdaten
  • Vereinbarungen und Abkommen
  • Zahlungsdaten
Rechtsgrundlagen:
  • 2. Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
Empfängerkategorien:
  • Banken
  • Interne Abteilung

 

Rechtsberatung, Erstberatung und Mandatsbearbeitung
Zweck: Rechtsberatung, Erstberatung und Mandatsbearbeitung
Datenkategorien:
  • Beschwerde, Vorkommnisse oder Unfälle
  • Besitztümer
  • Bußgeldangelegenheiten
  • Einkommen und Vermögen
  • Juristische Daten und Dokumente
  • Persönliche Detailangaben
  • Persönliche Identifikationsdaten
  • Versicherungsdaten
  • Versicherungsfälle
  • Zahlungsdaten
Rechtsgrundlagen:
  • 2. Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
Empfängerkategorien:
  • Interne Abteilung

 

Terminvereinbarung und Auskünfte über Leistungen
Zweck: Vereinbarung von Terminen und Auskunftserteilung über Leistungen
Datenkategorien:
  • Persönliche Identifikationsdaten
Rechtsgrundlagen:
  • 2. Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
Empfängerkategorien:
  • Interne Abteilung

 

Übermittlung in ein Drittland 

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht beabsichtigt.

Dauer der Datenspeicherung

Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung bzw. zur Erfüllung vertraglicher Zwecke. Dies umfasst u. a. auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages oder die Führung von Prozessen.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich richtet sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Ihre Rechte

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Mitteilung nach Art. 19 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Bitte beachten Sie zudem, dass wir bestimmte Daten für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben ggf. für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren müssen (siehe auch Punkt 4.a.)

Zur Wahrung Ihrer Rechte können Sie sich unter den in Punkt 1.a. angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

Widerspruchsrecht

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit dieser Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung zum Zwecke von Direktwerbung, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter für diese Zwecke verarbeiten.

Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten 

Die Bereitstellung personenbezogener Daten für die Entscheidung über einen Vertragsabschluss, die Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erfolgt freiwillig. Wir können eine Entscheidung im Rahmen vertraglicher Maßnahmen jedoch nur treffen, sofern Sie solche personenbezogenen Daten angeben, die für den Vertragsschluss, die Vertragserfüllung bzw. vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Zur Begründung, Erfüllung oder Durchführung der Geschäftsbeziehung sowie für vorvertragliche Maßnahmen nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren bzw. Ihre Einwilligung einholen, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

 

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies ablehnen und speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x