Startseite | Stichworte | Donut
https://www.kanzlei-voigt.de/stichworte/ordnungswidrigkeitenrecht/donut
Ordnungswidrigkeitenrecht

Donut

Als „Donut“ wird ein Fahrmanöver mit einem Auto oder Motorrad bezeichnet, bei dem mit durchdrehenden Reifen schwarze Kreise auf die Straßenoberfläche gezeichnet werden.

Ob „Donuts“ als Kraftfahrzeugrennen gewertet werden können, ist bisher nicht eindeutig entschieden.

Das LG Berlin (Beschl. vom 04.06.2020. Az. 512 Qs 22/20) hat bei einem Sachverhalt, bei dem der Teilnehmer eines „Hochzeitskorsos“ in der Mitte einer Straßenkreuzung „Donuts“ zeichnete und dadurch andere Verkehrsteilnehmer an der Fortsetzung ihrer Fahrt hinderte, allerdings einen „ungeschriebenen Regelfall“ gemäß § 69 Abs. 1 StGB angenommen.

Es hat den Fahrzeugführer – aufgrund des Fahrverhaltens – als zum Führen von Kraftfahrzeugen ungeeignet betrachtet und der Beschwerde der Amtsanwaltschaft Berlin, gegen eine Entscheidung des AG Berlin Tiergarten, das zuvor einen Antrag auf erlass zur Entziehung der Fahrerlaubnis nach § 315 d I 3 StGB zurückgewiesen hatte, stattgegeben.

Das OLG Zweibrücken hat die Tatbestandserfüllung durch einen sogenannten „Burn out“ verneint. Dem Gericht zufolge, sei ein Burn Out dem Erreichen einer  höchstmöglichen Geschwindigkeit eher abträglich OLG Zweibrücken, Beschl. v. 19.05.2020, Az.: 1 OLG 2 Ss 34/20)

 

(Letzte Aktualisierung: 25.01.2021)

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x