Startseite | Stichworte | Abmeldekosten
https://www.kanzlei-voigt.de/stichworte/unfallschadenregulierung/abmeldekosten
Unfallschadenregulierung

Abmeldekosten

Diejenigen Kosten, die bei der Abmeldung eines totalbeschädigten Fahrzeugs sowie mit der Neuanmeldung des Ersatzfahrzeugs entstehen, sind vom Schädiger zu erstatten.

Wenn das es Fahrzeug z.B. einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten hat und Fahrzeug nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und verkehrssicher war, liegt es nicht mehr in der freien Entscheidung Geschädigten, ob er das Fahrzeug reparieren lässt oder unrepariert weiter nutzt. Die Begrenzung des Schadenersatzes auf die Höhe des Wiederbeschaffungswertes gibt dem Geschädigte die Abmeldung des alten und Anmeldung des neuen Fahrzeugs quasi als „Sollverhalten“ vor (AG Oberkirch, Urt. v. 23.02.2021, Az. 1 C 100/20)

Kosten eines Wunschkennzeichens werden nur erstattet, wenn auch das totalbeschädigte Fahrzeug nachweislich mit Wunschkennzeichen ausgestattet war (z.B. LG Saarbrücken, Urt. v. 22.02.2019, Az. 13 S 146/18).

(Letzte Aktualisierung: 01.05.2021)

DIE WELT VON ETL
ETL Standorte

Unsere Standorte finden Sie hier.

ANSPRECHPARTNER


Henning Hamann
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Mail: zentrale@kanzlei-voigt.de


Alle Kontaktdaten


Dr. Wolf-Henning Hammer
Rechtsanwalt

Mail: zentrale@kanzlei-voigt.de


Alle Kontaktdaten

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x