Startseite | Stichworte | Hinterbliebenengeld
https://www.kanzlei-voigt.de/stichworte/versicherungsrecht/hinterbliebenengeld
Versicherungsrecht

Hinterbliebenengeld

Neben den Beerdigungskosten (§ 10 Absatz 1 StVG, § 844 Absatz 1 BGB) sowie Unterhaltszahlungen (§ 10 Absatz 2 StVG, § 844 Absatz 2 BGB) steht nahestehenden Hinterbliebenen auch ein Hinterbliebenengeld (§ 10 Absatz 3 StVG, § 844 Absatz 3 BGB) für das zugefügte seelische Leid dar. Anspruchsberechtigt ist regelmäßig der Ehegatte bzw. Lebenspartner, ein Elternteil oder Kind des Getöteten.

Vor der Gesetzesänderung stand allenfalls im Rahmen der sogenannten Schockschadenrechtsprechung ein Schmerzensgeld zu, das allerdings an strenge Voraussetzungen geknüpft war – nämlich eine über das übliche Maß hinausgehende, pathologische Trauerreaktion.

(Letzte Aktualisierung: 27.07.2020)

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x