Wer haftet bei Unfällen während Touristenfahrten auf der Nordschleife?

 

 

Am 13.08.2017 ereignete sich auf der Nordschleife des Nürburgrings eine Karambolage mit elf Fahrzeugen aus dem europäischen In- und Ausland, bei dem es sowohl zu bedeutenden Sach- als auch zu Personenschäden kam. Der Unfall ereignete sich während einer sogenannten Touristenfahrt und ursächlich waren nach Angaben der zuständigen Polizeidienststelle Adenau, wohl weniger hohe Geschwindigkeiten, als vielmehr Betriebsstoffe, die ein Sportwagen aus Luxemburg verloren hatte. Die klassische Frage - nicht nur des Fahrers des luxemburgischen Sportwagens - lautete: Wer haftet für den Schaden?

Haftpflichtschäden bezahlt die Kfz-Versicherung

Die gute Nachricht ist, dass der Unfall zu behandeln ist, wie jeder andere, auf einer öffentlichen Straße stattfindende Unfall auch. Der Nürburgring ist zwar eine eingezäunte Strecke, die auch für Rennveranstaltungen genutzt wird. Zum Zeitpunkt des Unfallgeschehens war er aber für jedermann geöffnet, der ihn gegen Entgelt und nach Unterzeichnung einer Haftungsverzichtserklärung zu Gunsten des Betreibers selber erfahren wollte. Und da Touristenfahrten, selbst wenn sie auf Rennstrecken stattfinden, nach herrschender Meinung nicht als Rennen zu werten sind, ist der Haftpflichtversicherer des verursachenden Fahrzeugs - zumindest dem Grunde nach - eintrittspflichtig.

Ansprüche gegenüber dem Schädiger und seiner Kfz-Haftpflichtversicherung könnten aber auch ausgeschlossen sein, wenn die Teilnehmer vor dem Befahren der Strecke ihren Haftungsverzicht nicht nur gegenüber dem Betreiber der Strecke, sondern auch gegenüber anderen Nutzern erklärt hätten. Hierfür liegen allerdings keine Anhaltspunkte vor.

Der Umstand, dass die Ansprüche der einzelnen Geschädigten mitverschuldensabhängig variieren können, soll hier ebenso wenig diskutiert werden, wie die Problematik der Ansprüche etwaiger Mitfahrer gegen den Lenker des eigenen Fahrzeugs.

Für Schäden am eigenen Fahrzeug haftet mitunter die Kaskoversicherung

Ob ein Kaskoversicherer Schäden am Fahrzeug des Versicherungsnehmers zu ersetzen hat, ist immer wieder Gegenstand gerichtlicher Verfahren und der Ausgang richtet sich nicht nur nach den Umständen des Einzelfalls, sondern auch nach den Bedingungen des jeweiligen Versicherers. So hat z.B. das OLG Hamm in einer Entscheidung vom 08.03.2017 klargestellt, dass der Versicherer, wenn die Bedingungen den Versicherungsschutz, z.B. für Touristenfahrten auf offiziellen Rennstrecken, eindeutig ausschließen, auch keinen Schadenersatz leisten muss (Az.: I-20 U 213/16).

Nicht so eindeutig hingegen ist die Rechtsprechung, wenn die Bedingungen lediglich die normale Rennklausel enthalten, bei der die Deckung ausgeschlossen ist, wenn es bei den Fahrten auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten ankommt. Da dies nicht bei jedem, der auf einer Rennstrecke fährt, der Fall ist, haben das OLG Stuttgart für freies Fahren (Az. 7 U 126/14. v. 27.11.2014) oder das LG München für eine sogenannte Gleichmäßigkeitsprüfung, bei der es nicht um die höchste gefahrene Geschwindigkeit, sondern allein darum ging, gleichmäßige Rundenzeiten zu erzielen (Az.: 10 O 1955/11 v.02.11.2011), den Kaskoversicherer zur Zahlung verurteilt.

Zusammenfassung und Praxistipp

Die genannten Fälle verdeutlichen, dass nicht alles so eindeutig ist, wie es die Sachbearbeiter der Versicherer gerne sehen wollen, um den Schadenersatz ausschließen zu können. Sollten Sie in einen Schaden verwickelt sein, sollten sie uns zum führest möglichen Zeitpunkt kontaktieren. Wir kämpfen dafür, dass Sie den Ihnen zustehenden Schadensersatz in vollem Umfang erhalten - auf der Nordschleife und anderswo!

Den bei dem Unfallgeschehen verletzten Personen wünschen wir an dieser Stelle gute Besserung!

(Veröffentlichungsdatum: 16.08.2017)

Autor(en)


Rechtsanwalt
Kanzlei Voigt, Dortmund

 

Wir sind für Sie da

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Schnelle und kompetente Hilfe:
Telefon: (0231) 60008220
E-Mail: Zum Kontaktformular


European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

Newsletter

Unsere News bequem per E-Mail erhalten
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
.

Auszeichnungen

Finance Monthly Law Awards Winner 2018
Legal Awards 2016

Standorte

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x